Beneidenswert cool

Kinder sind völlig zu Recht kritisch bei der Auswahl ihrer Brille. Mit einem perfekt passenden Modell gewinnt Ihr Kind an Selbstbewusstsein und Lebensqualität – und sogar an Coolness.

Ausstattung für kleine Actionhelden

Kinderbrillen müssen eine Menge aushalten. Schließlich sollen sie alles mitmachen und auch mal eine Unachtsamkeit verzeihen. Genau dafür sind unsere robusten und flexiblen Kinderbrillen gemacht.

Sehr gut geht auch sehr günstig

Bei uns finden Sie nicht nur top Qualität zum günstigen Preis – durch unseren Schutzbrief können Sie die Brille Ihres Kindes zusätzlich gegen Beschädigungen absichern.
Und selbstverständlich erhalten auch Kinderbrillen den vollumfänglichen DELKER-Service von Reinigung bis Anpassung oder kleiner Reparaturen kostenfrei.

Entdecken Sie über 1.000 weitere Kinder-Brillen in Ihrer DELKER Filiale:

Zur Filialübersicht

Gerne überprüfen wir Ihre Sehstärke jederzeit kostenlos und auf Wunsch mit Termin:

Zur Terminvereinbarung

Kinderbrillen von DELKER Optik

Sicher fragen Sie sich, welche Nachteile Ihr Kind durch das Tragen einer Brille haben könnte. Doch wenn wir uns den Nachteilen zuwenden, bleibt diese Seite weitgehend leer. Viel lieber beschäftigen wir uns mit den Vorteilen, denn hier gibt es eine Menge zu sagen.
 
Natürlich verstehen wir Ihre Sorgen sehr gut, schließlich gab es eine Zeit, in der Kinder mit Brille Hänseleien einstecken mussten. Doch die sind – dank Harry Potter und vielen anderen Leinwandhelden – zum Glück vorbei. Im Gegenteil: Mit einer Brille kann Ihr Kind mehr Selbstbewusstsein gewinnen, weil es keine Einschränkungen erlebt. Eine passende Brille bedeutet für unsere kleinen Kunden eine neue Lebensqualität: Schluss mit Kopfschmerzen, Leseproblemen, brennenden Augen.

Unterschied von Kinderbrillen zu Erwachsenenbrillen

Kinderbrillen sind nicht einfach kleine Ausgaben von Erwachsenen-Brillen. Und das können sie auch gar nicht sein. Denn das Kind befindet sich noch im Wachstum – also verändern sich neben den Augen auch der Kopf und die Nasenpartie mit zunehmendem Alter. Dem müssen Kinderbrillen Rechnung tragen. Und nicht nur das. – Kinder toben und spielen gern, eine Kinderbrille muss das aushalten und auch mal die ein oder andere Unachtsamkeit verschmerzen können. Deshalb sind Kinderbrillen aus flexiblem und belastbarem Kunststoff oder Gummi gefertigt.

Besonders wichtig ist, dass die Kinderbrille richtig sitzt und nicht verrutscht. Nur so kann die Korrektion der Fehlsichtigkeit garantiert werden. Dennoch sollte die Kinderbrille so elastisch und leicht sein, dass sie sich dem Kopf quasi anschmiegt und keine Druckstellen – weder auf dem Nasenrücken noch am Kopf hinterlässt. Auch der Nasensteg ist vollkommen anders gefertigt als bei Erwachsenenbrillen, schließlich ist die Kindernase und der Nasenrücken noch nicht voll entwickelt. Sie sehen – eine Kinderbrille ist nicht einfach eine kleine Ausgabe von Erwachsenen-Brillen.

Kurzsichtigkeit bei Ihrem Kind erkennen

Kurzsichtigkeit – Myopie – tritt immer häufiger schon im Kindesalter auf. Eine Ursache sind genetische Gegebenheiten. Aber auch unser Lebensstil trägt zur Kurzsichtigkeit bei. Der häufige Aufenthalt in Innenräumen, die regelmäßige Nutzung von Tablet oder Smartphone und auch Bücherlesen ohne auf einen ausreichenden Abstand zum Buch zu achten – all diese Dinge tragen einen großen Anteil an dieser Entwicklung.

Doch wie erkennen Sie Kurzsichtigkeit bei Ihrem Kind und wie kann man diese Entwicklung beeinflussen?

Vielleicht ist eine Fehlsichtigkeit bereits bei einer der gesetzlichen U-Untersuchungen oder im Rahmen der Einschulungs-Untersuchungen aufgefallen. Oder aber Ihr Kind klagt häufig über Kopfschmerzen, blinzelt noch dazu oft oder kneift die Augen zusammen, um Dinge gut zu erkennen, dann sind dies ernstzunehmende Auffälligkeiten. Spätestens, wenn Ihr Kind die Schule besucht und Probleme hat das an der Tafel oder dem Smartboard Geschriebene zu lesen, ist klar, dass Handlungsbedarf besteht.

In jedem Fall ist die Kontrolle durch einen Augenarzt unerlässlich. Denn das Gute daran ist, dass Kurzsichtigkeit bei Kindern noch beeinflusst und verlangsamt werden kann. Zudem bekommen Sie bei DELKER die Gläser mit einem entsprechenden Rezept kostenlose.

Das macht die perfekte Kinderbrille aus:


Kinder wollen die Welt entdecken und toben gern herum. Zudem geben Kinder noch nicht so viel Acht wie junge Erwachsene und sie fallen auch eher mal hin oder stoßen sich. Das heißt, eine Kinderbrille muss viel aushalten können. Dabei sollte sie jedoch leicht sein und sicher sitzen.

Das Material

Für Kinderbrillen kommen sowohl Metall- als auch Kunststofffassungen in Frage. Metallfassungen aus Titan oder Edelstahl sind dünnrandig, leicht und flexibel. Durch Ihre spezielle Verarbeitung können diese Fassungen häufig in ihre ursprüngliche Form zurückfedern – egal, wie sie verbogen wurden. Im Falle vorliegender Allergien auf bestimmte Materialien, dienen spezielle Beschichtungen zu bester Brillenverträglichkeit. Scharniere oder hervortretend Verschraubung sollten von Kunststoff- oder Silikonkappe abgedeckt werden.

Brillengläser für Kinderbrillen

Grundsätzlich steht die Größe von Kinderbrillen-Gläsern in Abhängigkeit der gewählten Brillenfassung. Je kleiner die Gläser sind, umso leichter sind diese und somit die ganze Brille. Ein Umstand, der immensen Einfluss auf das Tragegefühl der Brille hat. In der Regel bestehen Brillengläser für Kinderbrillen aus Kunststoff. Auch hier ist ein positiver Effekt auf das Gewicht festzustellen. Darüber hinaus sind Kunststoffgläser bruchsicherer als Mineralgläser. Nachteilig ist allerdings, dass Kunststoffgläser leichter Kratzspuren davontragen. Dem kann durch spezielle Lackhärtungen entgegengewirkt werden.
Ähnlich wie bei Brillen für Erwachsene lohnt es sich Kinderbrillen zu entspiegeln. Somit werden unschöne und vor allem irritierende Spiegelungen vermieden und der Sehkomfort für Ihr Kind gesteigert.

Nasenstegbreite

Da sich bei Kindern der Nasenrücken noch in der Entwicklung befindet und die Nase einen Großteil des Brillengewichtes trägt, ist insbesondere der Nasensteg bei Kinderbrillen anders als bei Erwachsenen-Modellen. Häufig haben Kinderbrillen einen Sattelsteg aus Kunststoff. Dies bietet eine breite Auflagefläche auf der Nase und damit verbunden eine gleichmäßige Gewichtsverteilung der Kinderbrille.

Eine Alternative dazu sind die Nasenpads, die an Seitenstegen befestigt sind. Diese können noch besser und auch unterschiedlich eingestellt werden, zählen allerdings zu Verschleißteilen und müssen daher in gewissen Abständen ausgetauscht werden.

Der Sitz

Der Sitz einer Kinderbrille ist das A und O für die optimale Korrektion der Sehschwäche aber auch für die Akzeptanz und Freude an der Brille.
Die Brillenbügel leisten hier die wichtigste Arbeit. – Sie müssen so lang sein, dass sie keine Druckstellen hervorrufen aber zeitgleich einen festen Sitz gewährleisten. Idealerweise sind die Bügelenden von Kinderbrillen so gerundet, dass sie hinter dem Ohr entlang bis fast zum Ohrläppchen führen. Elastisches Material unterstütz dabei die notwendige Flexibilität. Zusätzlich zu dieser Bügelform helfen Federscharniere, dass die Brillenbügel über einen 90° Winkel hinaus aufgebogen werden können. Dies führt zu deutlich mehr Flexibilität und einer längeren Haltbarkeit der Kinderbrille.

Die Größe der Brille

Ausschlaggebendes Kriterium für die Größe einer Kinderbrille ist die individuelle Gesichtsgröße Ihres Kindes.

Die ideale Kinderbrille ist groß genug, damit ein „über-die-Brille-Schauen“ vermieden wird, aber klein genug, um weder die Mimik zu beeinträchtigen noch Druckstellen auf den Wangen zu hinterlassen.

Doch was bedeutet dies nun?

Der obere Rand der Kinderbrillen-Fassung sollte die Augenbraue nicht überdecken. Nach unten sollte die Brille bis zwischen Lid und Wangenhaut enden, dabei aber nicht auf den Wangen aufliegen. Zur Seite hin sollte die Fassung maximal bis zu den Schläfen reichen. Generell gilt, dass die Fassung der Kinderbrille möglichst klein gehalten werden soll, damit es keine bzw. nur wenig Einschränkungen im Sichtfeld gibt.

Sie merken schon, es gibt einiges zu beachten, wenn es um Kinderbrillen geht. Bei unserer individuellen Beratung in Ihrer DELKER Filiale in der Nähe, stellen wir Ihr Kind in den Mittelpunkt und führen Sie gemeinsam sicher durch alle Aspekte für eine gute Kinderbrille.


MiYOSMART Brillen von Hoya


MiYOSMART ist ein speziell entwickeltes Brillenglas von Hoya, dass die Kurzsichtigkeit von Kindern korrigiert und gleichzeitig den Fortschritt der Kurzsichtigkeit verlangsamt. Dabei gleichen diese speziellen Gläser gleichen beim Tragen herkömmlichen Einstärkengläsern. Neben der speziellen Beschaffenheit der MiYoSmart Gläser bestehen diese aus schlagfestem Material mit UV-Schutz und sind dank ihrer leicht zu reinigenden und widerstandsfähigen Veredelung besonders gut an die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst.

DELKER ist offizieller MiYOSMART Experte und durch die entsprechende Zertifizierung können wir Sie und Ihr Kind kompetent beraten.

Babybrillen bei Delker Optik kaufen

Sehen kann man lernen und daher sind Babybrillen quasi Trainingsgeräte für die Augen. Denn manchmal benötigen schon Babys Brillen.

Da Babys viel Zeit im Liegen und später mit Krabbeln verbringen, sind diese Brillen sind in der Regel Sonderanfertigungen. Insbesondere die Fassungsbreite, aber auch der Sitz auf der kleinen Nase und hinter den Ohren sind wichtige Kriterien, die individuell zu berücksichtigen sind. In Ihrer DELKER-Filiale können wir Sie hier ausführlich beraten.


Sonnenbrillen für Kinder - Perfekt für den Sommer

Sie überlegen, ob Ihr Kind eine Sonnenbrille benötigt? – Überlegen Sie nicht lange. Denn ja, vor allem Kinder benötigen Sonnenbrillen! Dies liegt vor allem daran, dass die Augen Ihres Kindes noch nicht so weit entwickelt sind, wie die Augen von Erwachsenen. Das hat im Wesentlichen zwei Ursachen: Erstens ist die Pupille Ihres Kindes noch weiter geöffnet als die von Erwachsenen und zweitens sind die kindlichen Augenlinsen heller, weil noch nicht alle Farbpigmente gebildet wurden. Somit fallen zum einen mehr schädliche UV-Strahlen in die Augen und zum anderen fehlt der natürliche Lichtschutz des Auges.

Bevor die Augen Ihres Kindes also durch die Sonnenstrahlen geschädigt werden, besuchen Sie Ihre DELKER Filiale in der Nähe und lassen sich unsere Kinder-Sonnenbrillen zeigen. Sicher findet Ihr größter Schatz einen tollen Begleiter für sonnige Tage.

Beratung für die perfekte Kinderbrille

Kinder sind oft besonders kritische und wählerische Kunden und das völlig zu Recht. Es geht schließlich um den Begleiter für den ganzen Tag! Wir tragen dem sehr gern Rechnung und bieten auch für Kinder die ganze Bandbreite der Stile an – von verspielt bis cool. Ganz gleich, ob Ihr Kind von pinkfarbenen Prinzessinnen oder Rittern aus der Zukunft träumt, ob es sehr sportlich ist oder ein leidenschaftlicher Bücherwurm.

Und natürlich finden Sie auch genau die Fassungen, die zur Kopfform und Größe Ihres Kindes passen, auch für die Allerkleinsten halten wir eine Auswahl an Kinderbrillen bereit. Hier können Sie zwischen den DELKER-Eigenmarken mit extra Preisvorteil und vielen Marken

wie z.B. den angesagten Ray-Ban Gestellen wählen. Auch letztere sind bei uns zum Dauertiefpreis zu haben. Übrigens: Gläser für Kinderbrillen auf Rezept gibt’s bei DELKER kostenlos!

Gratis Service für Kinderbrillen? Aber klar!

Kinderbrillen müssen eine Menge aushalten und mit ihren kleinen Besitzern durch dick und dünn gehen. Dabei kann schon einmal ein Malheur passieren und das Gestell muss gerichtet werden. Dafür sind wir da! Gern reparieren wir die Kinderbrille und machen sie im Handumdrehen wieder einsatzbereit. Und sollte mal ein Schokokuss mit der Brille kollidiert sein – wir reinigen sie professionell und gründlich. Der Service zur Reparatur und Reinigung ist bei DELKER für Sie und Ihre Kinder selbstverständlich kostenlos. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei! Ihr Weg zur Kinderbrille wird für Sie und Ihr Kind sicher ein leichter sein…


Bestellstatus Terminvereinbarung Kontaktformular Newsletter
Auf Facebook teilen Auf Instagram folgen