Im Ohr Hörgeräte

Jedes Hörgerät der IdO-Gruppe wird, ähnlich einem Ohrstöpsel, im Ohr getragen. Insgesamt gibt es drei Varianten Im-Ohr-Hörsysteme, die unterschiedlich groß gefertigt werden, je nach anatomischen Gegebenheiten im Ohr & akustischer Anforderungen:

Im Ohr (ITE - in the ear)

Hier füllt das Gehäuse des Hörgerätes die gesamte Ohrmuschel aus. Dafür ist dieses Hörgerät, selbst bei starkem Hörverlust, noch möglich & es sind vielfältige Regelmöglichkeiten am Gerät oder per Bluetooth-Anbindung, möglich.

Im Gehörgang (ITC - in the canal)

Dieses kleinere und dezente Hörgerät sitzt am Ausgang des Gehörgangs, so dass die Ohrmuschel frei bleibt. Auch bei diesen Geräten sind Regelmöglichkeiten am Gerät oder per Bluetooth-Anbindung realisierbar.

Komplett im Gehörgang (CIC - complete in canal)

Hierbei handelt es sich um das kleinstmögliche Hörgerät, welches komplett im Gehörgang sitzt und von außen nahezu unsichtbar ist. In der Regel haben diese Geräte eine kleine "Nylonantenne", mit dem sie sehr leicht aus dem Gehörgang gezogen werden können.

Wie funktioniert ein IdO?

Das Im-Ohr-Hörgerät wird zu 100% individuell auf den Gehörgang des Trägers / der Trägerin angepasst. So ist die optimale Ästhetik & Funktionalität & ein sicherer Sitz im Ohr gewährleistet. Dank eines individuell gestaltetem Kanals im Hörgerät kommt trotz kompaktem Sitz im Gehörgang noch genügend Luft ins Ohr.

Durch den Sitz im Gehörgang bleibt die Funktion der Ohrmuschel bei Im-Ohr-Hörgeräten erhalten & so erreicht man, bei optimaler Anpassung, ein sehr natürliches Hörerlebnis.

Bei einem IdO sind dabei alle Bauteile (u.a. Mikrofon, Lautsprecher, Prozessor) in der Hörgeräte-Schale eingebaut. Die Lautstärkeregelung und die Programmwahl erfolgt beispielsweise über eine Fernbedienung, oder ist teilweise sogar bequem per App über das eigene Smartphone möglich. Bei bluetooth-fähigen IdO's ist sogar das Streamen von Musik, oder des Fernseh-Tons & das telefonieren über die Hörgeräte machbar.

Vorteile von IdO's

Im Ohr Hörgeräte bestechen vor allem durch den Sitz im Ohr, denn dadurch sind sie (je nach Bauform) sehr dezent bis unsichtbar für Ihre Mitmenschen.
Da die Ohrmuschel bei diesen Hörgeräten frei bleibt, werden ihre Eigenschaften weiterhin genutzt und ein beinahe natürliches Schall- und Hörempfinden ermöglicht.
Besonders für Brillenträger sind die im Ohr Hörgeräte sehr vorteilhaft, da es keine Berührungspunkte mit den Brillenbügeln gibt.
IdO's versprechen außerdem höchsten Tragekomfort - auch bei Sport und körperlich anstrengenden Tätigkeiten.

Nachteile von IdO's

Im Ohr Hörgeräte sind sehr klein und kompakt, um im Ohr sitzen zu können. Dies bedeutet, das es bei eingeschränkter Motorik eventuell schwieriger ist, die Geräte zu reinigen und einzusetzen. Zudem ist in den kleinsten Bauformen (CIC) die Schallverstärkung weniger stark als bei Hinder-dem-Ohr-Hörgeräten. Daher sind die komplett im Gehörgang getragenen IdO's nur bei geringem bis mittelgradigem Hörverlust gut einzusetzen.

Durch den Sitz direkt im Gehörgang wird das Ohr selbst weniger stark belüftet. Bei Personen mit Neigung zu Mittelohrentzündungen könnte dies ein Argument gegen ein IdO sein.

Zu guter letzt hängt der sichere und stabile Sitz des Hörgerätes auch von der Anatomie des Ohrs ab; Bei sehr schmalen Gehörgängen ist die Anfertigung eines IdO's manchmal nicht möglich.

Entdecken Sie die Welt von hervorragendem Hörgenuss in Ihrer DELKER Filiale

Zur Filialübersicht

Gerne überprüfen wir Ihr Hörvermögen jederzeit kostenlos und auf Wunsch mit Termin:

Zur Terminvereinbarung
Bestellstatus Terminvereinbarung Kontaktformular Newsletter
Auf Facebook teilen Auf Instagram folgen