Fernbrillen

Weit weg und voll erfasst – unsere Fernbrillen.

Etwa 24 Millionen Deutsche sind ständige Brillenträger. Die meisten davon tragen den Klassiker unter den Einstärkenbrillen: die Fernbrille. Sie korrigiert Kurzsichtigkeit mit einer nach innen gewölbten Streuungslinse, die dafür sorgt, dass genau auf der Netzhaut ein scharfes Bild entstehen kann. Weil sich diese Linse mit einer Stärke über das ganze Brillenglas erstreckt, spricht man von einer Einstärkenbrille.

Brauche ich wirklich eine Fernbrille?

Wer nie eine Brille getragen hat, kommt häufig gar nicht auf die Idee, dass er eine Fernbrille brauchen könnte. Während die mangelnde Fähigkeit, kleine Schrift zu lesen, schnell auffällt, bleibt Kurzsichtigkeit häufig lange unbemerkt – schließlich fehlt dem Betroffenen ja der Vergleich zum scharfen Bild. Kurzsichtigkeit macht sich oft in der Dämmerung und im Dunkeln besonders bemerkbar. Fahren Sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht gern mit dem Auto? Fühlen Sie sich oft unangenehm durch Scheinwerfer geblendet? Nehmen Sie rund um die Ampelbeleuchtung einen großen Strahlenkranz in der jeweiligen Farbe wahr? Dann ist es höchstwahrscheinlich Zeit für eine Fernbrille. In unserem kostenlosen Sehtest können Sie sich schnell überprüfen und gegebenenfalls mit einer Fernbrille eine verblüffende Steigerung Ihrer Lebensqualität erreichen!

Eine Brille bleibt selten allein.

Bis etwa zum 40. Lebensjahr können Kurzsichtige mit ihrer Fernbrille auch in der Nähe gut sehen, z.B. lesen. Das Auge passt sich problemlos an. Im Laufe der Jahre nimmt diese Fähigkeit jedoch ab, man wird „altersweitsichtig“. Das bedeutet, dass man nun auch für die Nähe eine Brille braucht – die Fernbrille kann diese Aufgabe nicht übernehmen. Deshalb gesellt sich zur Fernbrille häufig eine Lesebrille. Wer die Brillen nicht gern wechselt, für den könnte nun eine Gleitsichtbrille eine gute Alternative sein, die Fernbrille und Lesebrille miteinander kombiniert. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern zu Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Möglichkeiten. Übrigens: Bei DELKER finden Sie auch für das kleine Budget eine große Auswahl an Lösungen.

Sitzt und passt – mit professioneller Beratung.

Damit die Fernbrille wirklich zu Ihren Anforderungen passt, begleiten wir Sie auf Ihrem Weg zur Brille. Dazu gehört neben dem Sehtest die Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Fassung , unsere Glasberatung und die Brillenglaszentrierung. Durch genaue Vermessung wird dabei sichergestellt, dass die Position des Brillenglases optimal ist und die Brille auch „ihren Job“ machen kann. Für eine gut sitzende Brille ist dieser Prozess sehr wichtig. Und das Schönste: Ganz gleich, welche Art Brille Sie am Ende brauchen – bei DELKER gilt immer „alle Stärken ein Preis“.

<< VERWANDTE THEMEN >>